Fersensporn Behandlung

Was hilft wirklich?

Falls Sie √ľber Schmerzen im Fu√ü klagen, die sich so anf√ľhlen, als ob ein Nagel in der Fu√üsohle steckt, dann leiden Sie sehr wahrscheinlich unter einem Fersensporn. Dies passiert ungef√§hr jedem zehnten Deutschen im Laufe seines Lebens. Fersensporn ist also eine weit verbreitete Erkrankung, die sich als sehr langwierig erweisen kann, wenn sie unbehandelt bleibt. Zum Gl√ľck gibt es jedoch eine F√ľlle von M√∂glichkeiten zur Behandlung von Fersensporn. Erfahren Sie hier mehr dar√ľber, warum sich die Sto√üwellentherapie inzwischen als besonders erfolgreiche Methode zum Fersensporn behandeln etabliert hat und wie K√§lteanwendungen, √úbungen und Entlastungen helfen k√∂nnen, die Beschwerden schnell in den Griff zu bekommen und die Heilung zu beschleunigen.¬†

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 Stimmen, Durchschnitt: 4,50 von 5)

Loading...

Das Wichtigste kurz zusammengefasst

  • Die Behandlung von Fersensporn ist besonders erfolgreich mit Hilfe einer Sto√üwellentherapie m√∂glich.
  • Erg√§nzend k√∂nnen gezielte √úbungen, Physiotherapie, K√§lteanwendungen und der kurzzeitige Einsatz von Medikamenten helfen.
  • Ein besonderes Augenmerk ist auf Themen wie Entlastung, Ruhephasen und Einlagen zu richten, um √úberlastungen vorzubeugen.
  • Es gibt einige Risikofaktoren (√úbergewicht, Fehlstellungen usw.), die die Entwicklung von Fersensporn beg√ľnstigen.
  • Vorbeugend k√∂nnen die Reduktion von √úbergewicht, Aufw√§rm√ľbungen vor dem Sport, Vermeidung von √úberlastungen und die fr√ľhzeitige Behandlung von Fehlstellungen helfen, einen Fersensporn zu vermeiden.

Definition Fersensporn

Als Fersensporn wird ein dornartiger, kn√∂cherner Auswuchs bezeichnet. Dieser kann sowohl an der Fu√üsohle (unterer Fersensporn) oder am Achillessehnenansatz (oberer Fersensporn) auftreten. Zus√§tzlich treten oft Entz√ľndungen auf. Ursache sind meist Sehnenverletzungen durch Fehlstellungen oder √úberlastungen. Die Schmerzen werden dabei vor allem durch die kleinen Verletzungen und nicht durch den kn√∂chernen Auswuchs ausgel√∂st.

Fernsensporn ist nicht immer direkt mit Beschwerden und Schmerz verbunden. In machen Fällen treten diese erst später oder gar nicht auf.

Was ist ein oberer Fersensporn?

Der obere Fersensporn, auch dorsaler Fersensporn genannt, bildet sich am Achillessehnenansatz. Meist sind verk√ľrzte Wadenmuskeln, √úberlastungen oder Fehlbelastungen und kleine Sehnenverletzungen der Grund daf√ľr, dass der K√∂rper am Sehnenansatz kleine, dornenf√∂rmige Kalkablagerungen bildet.

Was sind die Ursachen f√ľr Fersensporn?

√úberlastungen, √úbergewicht, Fehlbelastungen, Fehlstellungen und eine verk√ľrzte Wadenmuskulatur k√∂nnen die Entwicklung eines Fersensporns ausl√∂sen. Der chronische Zug auf die Sehnenplatte f√ľhrt dabei im Laufe der Zeit zu kleinen Verletzungen, zu Entz√ľndungen und Verkalkungen. Es kann eine l√§ngere Zeit vergehen, bis Beschwerden auftauchen und in einigen F√§llen entstehen sogar keinerlei Schmerzen. Mancher Fersensporn wird daher eher zuf√§llig bei R√∂ntgenaufnahmen entdeckt.

Welche Risikofaktoren beg√ľnstigen Fersensporn?

Die F√ľ√üe von √úbergewichtigen sind einer besonders hohen Belastung ausgesetzt. Schon bei Normalgewichtigen tragen die relativ gesehen kleinen F√ľ√üe ein verh√§ltnism√§√üig gro√ües K√∂rpergewicht, bei √úbergewicht wird die Belastung sp√ľrbar erh√∂ht. Fersensporn tritt daher h√§ufig in Zusammenhang mit √úbergewicht auf.

Aber auch Überlastungen durch intensives sportliches Training oder Fehlbelastungen (z.B. nur einseitige Belastung) können zur Entwicklung eines Fersensporns beitragen.

Verk√ľrzte Wadenmuskeln sowie Fehlstellungen an F√ľ√üen, Becken oder Wirbels√§ulen k√∂nnen ebenfalls einen Fersensporn beg√ľnstigen, das Gleiche gilt f√ľr das h√§ufige Tragen von ungeeignetem oder nicht passendem Schuhwerk.

Welche Symptome treten bei Fersensporn auf?

Die Symptome treten bei den meisten Menschen eher spontan auf, obwohl der knöcherne Auswuchs und die Sehnenverletzungen meist schon länger bestehen. Häufig beginnt es mit Anlaufschmerzen morgens nach dem Aufstehen oder nach längeren Pausen oder mit Schmerzen nach starken Belastungen. Druck auf die betroffene Stelle am Fuß kann schmerzhaft sein, die Körperstelle kann unter Umständen auch geschwollen oder gerötet sein. Beim oberen Fersensporn schmerzt Druck auf den Ansatz der Achillessehne (also im hinteren oberen Bereich der Ferse), beim unteren Fersensporn entsteht Schmerz beim Druck auf die Fußsohle unterhalb der Ferse. Die Schmerzen werden insgesamt oft als brennend oder stechend wahrgenommen. Sobald es sich um einen chronischen Verlauf handelt, treten die Schmerzen dauerhaft auf.

Wie erfolgt die Diagnose bei Fersensporn?

Nach einem ausf√ľhrlichen Arztgespr√§ch erfolgt eine Untersuchung des Fu√ües. Ein gro√üer Fersensporn l√§sst sich durch Druckschmerz in der Regel lokalisieren. Zur Abkl√§rung der Diagnose wird oft noch ein R√∂ntgenbild erstellt. MRT oder andere bildgebende Diagnoseverfahren sind in der Regel nicht notwendig. Es geht zun√§chst darum, anders gelagerte Fu√üprobleme auszuschlie√üen und einen Fersensporn sicher zu diagnostizieren.

Vereinbaren Sie bei Schmerzen im Fuß und bei Verdacht auf Fersensporn schnellstmöglich einen Termin zur Untersuchung & Beratung. Damit die Behandlung so schnell wie möglich beginnen kann und Sie bald wieder schmerzfrei Ihren Alltag meistern können.

Wie kann man Fersensporn behandeln?

Die Therapie bei Fersensporn zielt zun√§chst auf eine weitgehende Entlastung und Schmerzreduktion ab. Danach sollten gezielte Behandlungen eingeleitet werden, um¬† die endg√ľltige Heilung anzuregen.

Entlastung bei Fersensporn

Bei akuten Beschwerden sollte der betroffene Fu√ü zun√§chst weitgehend entlastet werden. Pausieren Sie daher mit anstrengenden sportlichen Bet√§tigungen, legen Sie die F√ľ√üe √∂fter hoch und nehmen Sie kurzzeitig schmerzstillende Medikamente ein, falls die Schmerzen zu stark werden.

Einlagen als Behandlung bei Fersensporn

Gepolsterte Fersenkissen k√∂nnen helfen, den Druck auf die Ferse zu verringern. Manchmal hilft auch das Tragen von Schuhen mit leichten Abs√§tzen. Das Gewebe rund um den Fersensporn kann so abschwellen und Entz√ľndungen k√∂nnen leichter abklingen. Wer zu einem Fersensporn neigt, sollte grunds√§tzlich bequeme Schuhe tragen. Individuell angepasste orthop√§dische Einlagen oder breite Pufferabs√§tze k√∂nnen helfen, Fehlstellungen auszugleichen und den Fu√ü zu entlasten.

Stoßwellentherapie als Behandlung bei Fersensporn

Als bevorzugte und besonders erfolgreiche Behandlung bei Fersensporn hat sich inzwischen die Stoßwellentherapie erwiesen.

Dabei werden mechanisch-akustische Wellen mit Hilfe eines speziellen Ger√§tes gezielt auf die K√∂rperregionen √ľbertragen, die Beschwerden verursachen. Durch die Behandlung werden die Durchblutung angeregt, Entz√ľndungen reduziert, Schmerzpunkte gezielt angesprochen und aufgel√∂st und damit eine endg√ľltige Heilung angeregt.

Mehr Informationen dazu, was Stoßwellen sind, welche Erstverschlimmerungen auftreten können und wie die Stoßwellentherapie wirkt, finden Sie hier.

Wie viele Behandlungen sind bei Fersensporn mit Stoßwellen notwendig?

In der Regel reichen 3 -5 Behandlungstermine mit Sto√üwellen aus, um eine weitgehende Beschwerdefreiheit zu erreichen. Nur in Einzelf√§llen k√∂nnen zus√§tzliche Termine notwendig werden, dies h√§ngt von der Schwere der Erkrankung ab. Die ersten Besserungen sind meist schon nach 2-3 Behandlungsterminen zu sp√ľren. Den Abtransport der von den Sto√üwellen zertr√ľmmerten Kalkablagerungen nimmt der K√∂rper selbst im Laufe der Zeit vor.

Was kostet eine Stoßwellentherapie?

Die Kosten f√ľr eine Sto√üwellenbehandlung bei Fersensporn werden auf Antrag unter bestimmten Voraussetzungen von den gesetzlichen Krankenkassen √ľbernommen. Private Kassen und die Beihilfe √ľbernehmen ebenfalls die Kosten. Die genauen Betr√§ge sind abh√§ngig von der Art und Dauer der Behandlung.

Mehr Informationen zum Thema Kosten Stoßwellenbehandlung finden Sie hier.

Eine Behandlung mit Stoßwellen bei Fersensporn hilft nachweislich gegen Schmerzen und Beschwerden.

Kann man mit Stoßwellen Fersensporn behandeln?

Erfahrungen zeigen, dass eine Behandlung mit Sto√üwellen bei Fersensporn sehr erfolgreich sein kann. Deshalb √ľbernehmen auch gesetzliche Krankenkassen inzwischen meistens die Kosten f√ľr eine solche Therapie. Die Heilung wird durch eine Sto√üwellentherapie angeregt und beschleunigt. Schmerzen und Entz√ľndungen werden schnell reduziert.

√úbungen als Behandlung bei Fersensporn

Durch einfache und effektive √úbungen k√∂nnen die Beschwerden, die mit einem Fersensporn einhergehen, gelindert werden. Dar√ľber hinaus k√∂nnen auch Faszien-Rollmassagen helfen, die Durchblutung anzuregen und Schmerzen zu reduzieren.

Einige Beispiele f√ľr √úbungen bei Fersensporn finden Sie hier:

Training bei Fersensporn – 9 √úbungen, die dich schnell wieder schmerzfrei machen | ARTZT

Physiotherapie als Behandlung bei Fersensporn

Mit Hilfe von gezielter Krankengymnastik können die große Sehnenplatte an der Fußsohle, die Achillessehne und die Wadenmuskulatur gedehnt werden. Das Gewebe wird so besser durchblutet und aktiviert.

Bestrahlung als Behandlung bei Fersensporn

Manchmal wird Fersensporn auch mit niedrig dosierten Röntgenstrahlen behandelt. Allerdings ist die wissenschaftliche Forschung zu diesem Therapieansatz noch gering, es gibt kaum Erkenntnisse zu Nebenwirkungen und Spätfolgen. Daher ist die quasi nebenwirkungsfreie Stoßwellentherapie einer Röntgenbehandlung vorzuziehen.

Tapes als Behandlung bei Fersensporn

Tapes können ergänzend bei der Behandlung von Fersensporn eingesetzt werden. Die Durchblutung wird durch diese besondere Art von Klebebändern angeregt und häufig werden positive Effekte auf Muskel- und Sehnenansätze erzielt.

Ein Beispiel f√ľr das Anbringen von Tapes bei Fersensporn finden Sie hier. Konsultieren Sie optimalerweise einen Therapeuten, der Ihnen das richtige Anlegen zeigt.

Kälte als Behandlung bei Fersensporn

K√§lteanwendungen k√∂nnen helfen, Schmerzen zu lindern und Entz√ľndungen zu reduzieren. Nutzen Sie daher K√ľhlpads, Eispackungen oder K√§ltesprays, um akute Beschwerden zu lindern. Sch√ľtzen Sie die Haut dabei durch eine d√ľnne Lage Stoff, um Erfrierungen zu vermeiden. Regelm√§√üige K√§lteanwendungen (auch als Kryotherapie bezeichnet) sollten jeweils f√ľr 10-15 Minuten erfolgen.

Medikamente zur Behandlung der Beschwerden bei Fersensporn

Schmerzstillende und gleichzeitig entz√ľndungshemmende Medikamente, sogenannte NSAR, k√∂nnen bei akuten Beschwerden kurzzeitig eingenommen werden, um Schmerzen zu lindern. Als Langzeittherapie sind sie aufgrund ihrer Nebenwirkungen jedoch nicht geeignet. Bei starken Schmerzen k√∂nnen auch lokale Bet√§ubungsmittel direkt in die schmerzende Region gespritzt werden, manchmal werden dazu auch Kortisonpr√§parate genutzt, die Entz√ľndungen hemmen k√∂nnen. Allerdings gelangen bei Injektionen leicht Keime ins Gewebe und es k√∂nnen unangenehme Nebenwirkungen auftreten. Daher sollte eine Injektionstherapie nur von einem erfahrenen Arzt durchgef√ľhrt werden.

Ist eine Operation die richtige Behandlung bei Fersensporn?

Ein operativer Eingriff ist meistens nicht n√∂tig, eine Sto√üwellentherapie reicht oft f√ľr eine Heilung oder Minderung der Beschwerden aus.

In den meisten Fällen ist bei Fersensporn kein operativer Eingriff notwendig. In der Regel reichen Stoßwellentherapie und begleitende Maßnahmen aus, um die Beschwerden zu lindern und die Heilung anzuregen.

Was passiert, wenn man Fersensporn nicht behandelt?

Tats√§chlich kann der K√∂rper mit Hilfe seiner Selbstheilungskr√§fte einen Fersensporn alleine heilen. Allerdings dauert dies in der Regel sehr lange (ca. 6 – 9 Monate) und gelingt nicht immer im gew√ľnschten Ma√üe. Mit Hilfe einer Sto√üwellenbehandlung und erg√§nzenden Therapien wie √úbungen, Schmerzmittel und Entlastung kann die Heilung wesentlich schneller erfolgen.¬†

Welche Behandlung bei Fersensporn zahlen die Krankenkassen?

Die Sto√üwellentherapie bei Fersensporn ist seit 2019 eine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen, die dann in Anspruch genommen werden kann, wenn andere, konventionelle Therapien nicht erfolgreich waren. Physiotherapien und Einlagen werden auf Antrag ebenfalls h√§ufig von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt. Private Krankenkassen und die Beihilfe √ľbernehmen in der Regel s√§mtliche Therapien bei Fersensporn. Besprechen Sie dies jedoch immer vorab mit Ihrem Arzt, damit keine unerwarteten Zahlungen auf Sie zukommen.

Wie kann man Fersensporn vorbeugen?

Passende Einlagen in den Schuhen können Fersensporn vorbeugen.

Abschließend hier noch einige Tipps, wie Sie einem (erneuten) Fersensporn vorbeugen können:

√úberlastungen vermeiden

Vermeiden Sie zu intensive sportliche Bet√§tigungen, die die Gelenke und F√ľ√üe √ľberm√§√üig belasten. Achten Sie auch auf den Bodenbelag, auf dem Sie Sport treiben und auf die richtigen, daf√ľr geeigneten Sportschuhe. Vermeiden Sie au√üerdem m√∂glichst einseitige Belastungen und g√∂nnen Sie Ihren F√ľ√üen zwischendurch immer einmal Ruhepausen.

Aufwärmen vor dem Sport

Wärmen Sie sich durch gezielte Übungen vor dem Sport auf, um Überlastungen der Muskeln und Gelenke zu vermeiden.

Bequeme & passende Schuhe tragen

Tragen Sie stets bequeme und vor allem von der Größe her passende Schuhe. Ein kleiner Absatz kann dabei gerade bei Neigung zu Fersensporn entlasten. Achten Sie auch auf geeignete Schuhe beim Sport.

Einlagen in den Schuhe verwenden

Falls Sie unter Senk-, Hohl- oder Knickfu√ü leiden, sollten Sie regelm√§√üig individuell angepasste Einlagen tragen. Lassen Sie sich diesbez√ľglich unbedingt von Fachleuten beraten.

Fehlstellungen ausgleichen bzw. behandeln lassen

Menschen mit Plattfu√ü, Hohlfu√ü oder Knickfu√ü sind besonders gef√§hrdet, Fersensporn zu bekommen. Diese Fu√üfehlstellungen sollten daher fr√ľhzeitig mit Hilfe von Einlagen ausgeglichen werden. In manchen F√§llen ist auch eine operative L√∂sung notwendig, um langfristige Sch√§den durch Fehlstellungen zu vermeiden, dies betrifft auch Becken- und Wirbels√§ulenfehlstellungen.

√úbergewicht vermeiden oder reduzieren

√úbergewicht belastet die Gelenke und F√ľ√üe sehr stark. Achten Sie daher auf Ihr Gewicht und eine gesunde Ern√§hrung und reduzieren Sie starkes √úbergewicht.

Fazit

Die mit einem Fersensporn einhergehenden Kalkablagerungen können durch eine Stoßwellentherapie erfolgreich behandelt werden. Ergänzend sind Übungen, Physiotherapie, Kälteanwendungen und zu Beginn vor allem Entlastung und Schmerzmittel sinnvoll. Unbehandelt kann ein Fersensporn viele Monate mit Schmerzen und Beschwerden mit sich bringen. Warten Sie daher nicht zu lange, sondern vereinbaren Sie baldmöglichst einen

Termin f√ľr Beratung & Sto√üwellentherapie. Gerne stehen wir auch f√ľr Ausk√ľnfte per Telefon oder E-Mail zur Verf√ľgung.

sandro-meider

Autor: Facharzt f√ľr Orthop√§die und Unfallchirurgie - Sandro Meider

Sandro Meider studierte Humanmedizin an der Universit√§t zu K√∂ln und spezialisierte sich danach auf die Bereiche Orthop√§die und Unfallchirurgie. Nach seiner Facharztausbildung und diversen Stationen in Kliniken und Fachpraxen erhielt er 2010 die Anerkennung als Facharzt f√ľr Orthop√§die und Unfallchirurgie. Seit 2011 ist er niedergelassener Arzt an der Facharztklinik LINKS VOM RHEIN in K√∂ln. Sein Spezialgebiet ist die Sto√üwellentherapie, die er nutzt, um seinen Patienten nicht-invasiv zu wieder mehr Beweglichkeit und Lebensqualit√§t zu verhelfen. Als Hobbysportler (Tennis, Volleyball, Golf und Ski) wei√ü er, wie wichtig schmerzfreie Beweglichkeit beim Sport ist.

FAQ

Welche Behandlung bei Fersensporn zahlen die gesetzlichen Krankenkassen?

Seit 2019 ist die Sto√üwellentherapie zur Behandlung von Fersensporn eine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Die Kosten werden auf Antrag unter bestimmten Voraussetzungen √ľbernommen. Private Kassen und die Beihilfe √ľbernehmen die Kosten ebenfalls. Au√üerdem k√∂nnen die Krankenkassen bei Bedarf Physiotherapie und orthop√§dische Einlagen bezahlen.¬†

Wie lange dauert die Behandlung von Fersensporn?

Meistens sind ca. 3-5 Behandlungen mit Sto√üwellen ausreichend, um die Beschwerden sp√ľrbar zu lindern und die Heilung einzuleiten. Erfahrungsgem√§√ü treten erste Besserungen schon nach 2-3 Behandlungsterminen auf. Unbehandelt kann ein Fersensporn bis zu einem Jahr Beschwerden verursachen.

Wieso kann durch Stoßwellen die Heilung von Fersensporn beschleunigt werden?

Sto√üwellen regen die Durchblutung und die Selbstheilungskr√§fte an und reduzieren so Entz√ľndungen und Schmerzen. Zus√§tzlich k√∂nnen die Kalkablagerungen beim Fersensporn mit Hilfe von Sto√üwellen zertr√ľmmert und Schmerzpunkte gezielt behandelt werden. Die Heilung wird so angeregt und beschleunigt.¬†

Kontakt / Online Termin

Sie haben Fragen oder Interesse an einer Sto√üwellentherapie? Wir sind gerne f√ľr Sie da!