Nackenschmerzen lösen – Wie werde ich Nackenstarre schnell los?

 Tipps & Informationen

Erfahrungen mit Nackenschmerzen oder einem steifen Hals müssen fast die Hälfte aller Erwachsenen mindestens einmal im Leben machen. Bei vielen Menschen kommen die Beschwerden auch immer wieder oder werden sogar chronisch. Allerdings muss man sich mit diesen Schmerzen nicht abfinden, sondern es gibt eine Fülle an Möglichkeiten, Nackenschmerzen schnell zu lösen und darüber hinaus für eine langfristige Besserung zu sorgen. Erfahren Sie hier mehr über Wärmeanwendungen und Schmerzmittel als Notfallmaßnahmen und über Dehnübungen, Bewegung und Stoßwellentherapie. Diese können helfen, die Beschwerden schnell in den Griff zu bekommen. Damit Sie wieder schmerzfrei und unbeschwert Ihr Leben genießen können.

Das Wichtigste kurz zusammengefasst

  • Bei akuten Nackenschmerzen helfen als Notfallmaßnahmen zunächst am besten Wärmeanwendungen und schmerzstillende Medikamente.
  • Anschließend können durch gezielte Übungen Verspannungen und Blockaden gelöst werden.
  • Eine Stoßwellentherapie kann helfen, Verspannungen und Verhärtungen im Bereich der Halswirbelsäule langfristig aufzulösen und somit Schmerzfreiheit zu erreichen.
  • Insgesamt sollten moderate Bewegung, wie z.B. Yoga, Pilates, Dehnübungen, Radfahren, Nordic Walking und Schwimmen regelmäßig in den Alltag integriert werden.

Definition Nackenschmerzen

Bei Nackenschmerzen handelt es sich um akute oder chronische Schmerzen im Bereich der Halswirbelsäule. Die Schmerzen können bis in Kopf, Schultern und Arme ausstrahlen und darüber hinaus kann die Beweglichkeit des Nackens stark eingeschränkt sein, was auch als Nackenstarre bezeichnet wird.

Symptome Nackenschmerzen

Nackenschmerzen können sich durch diverse Beschwerden äußern, die nicht nur im Nackenbereich auftreten. So können auch Schwindel, Migräne, Kopfschmerzen, Schulter- und Armschmerzen sowie sogar Probleme beim Atmen durch Probleme im Halswirbelbereich hervorgerufen werden. Mehr Informationen zu allen Symptomen bei Nackenschmerzen finden Sie hier.

Sind Nackenschmerzen das gleiche wie Nackenstarre?

Eine Nackenstarre, auch “Steifer Hals” genannt, stellt eine echte Bewegungseinschränkung dar. Der Hals lässt sich kaum zur Seite, nach hinten oder nach vorne bewegen. Die Schmerzen kommen meist plötzlich und strahlen bis in die Schultern aus. Damit ist die Nackenstarre eine Unterart der Nackenschmerzen.

Ursachen Nackenschmerzen

Verspannte und verhärtete Muskeln im Schulter- und Nackenbereich können viele Ursachen haben. Meist sind falsche Belastungen oder Überlastungen schuld an den Beschwerden. Dies ist bei besonders vielen Menschen der Fall, die im Büro und überwiegend sitzend arbeiten. Schwere und insbesondere einseitige Überlastungen aufgrund körperlicher Arbeit können ebenfalls zu Nackenbeschwerden führen. Sehr lange aufs Smartphone schauen und dabei den Kopf nach unten neigen, kann auch Nackenschmerzen mit sich bringen. Darüber hinaus können falsche Schlafpositionen, ein falsches Kissen, Zugluft, Unfälle, Traumata, verklebte Faszien sowie Corona- oder Virusinfektionen Gründe für Schmerzen im Nackenbereich sein. Nicht zu unterschätzen ist auch der Einfluss von Stress, Ängsten, Depressionen und weiteren psychischen Belastungen auf die Entstehung von Nackenbeschwerden. Ausführliche Informationen zu den Ursachen von Nackenschmerzen finden Sie hier.

Wie kann man Nackenschmerzen lösen?

Um Nackenbeschwerden schnell und vor allem auch langfristig loszuwerden, gibt es eine Reihe von Therapien, die wir hier kurz vorstellen:

Stoßwellentherapie zum Nackenschmerzen lösen

Mit Hilfe von Stoßwellen können verspannte und verhärtete Muskeln entspannt werden. Gleichzeitig wird die Durchblutung angeregt und eventuell vorliegende Entzündungen werden reduziert. Mit einer Stoßwellentherapie können außerdem Triggerpunkte für das Schmerzempfinden gezielt behandelt und aufgelöst werden, was die Beschwerden schnell verschwinden lässt. Meist sind nur 2 – 5 Behandlungen notwendig, um Nackenschmerzen zu lösen, erste Erfolge stellen sich in der Regel schon nach 1 – 2 Behandlungsterminen ein.

Sie möchten Ihre Nackenschmerzen schnell lösen? Dann entscheiden Sie sich für eine Stoßwellentherapie. So können Sie die Beschwerden schnell in den Griff bekommen und langfristig wieder schmerzfrei Ihren Alltag erleben. Vereinbaren Sie bald einen Termin!

Hier klicken

Physiotherapie zum Lösen von Nackenschmerzen

Massagen oder gezielte Bewegungsübungen können Nackenschmerzen lösen. Nehmen Sie daher einige Termine bei einem Physiotherapeuten wahr. Dieser kann Ihnen mit Hilfe von medizinischen Massagen Erleichterung verschaffen oder Übungen aufzeigen, die Sie dann später zu Hause selbständig durchführen können. Ein Rezept für Physiotherapie kann Ihnen Ihr Arzt ausstellen, wobei dies für Massagen inzwischen nur noch eingeschränkt möglich ist bei den gesetzlichen Krankenkassen.

Übungen zum Nackenschmerzen lösen

Mit Hilfe von gezielten Übungen lassen sich Nackenschmerzen schnell lösen. Wichtig ist, dass Sie die Übungen langsam und bewusst durchführen und ruckartige Bewegungen vermeiden. Falls der Nacken zu steif ist oder die Schmerzen zu stark sind, können durch Medikamente zunächst die Schmerzen reduziert und somit eine gewisse Entspannung erzielt werden. Danach sind einfache Übungen in der Regel möglich.

Einige Beispielübungen finden Sie hier:

Bewegung zum Lösen von Nackenschmerzen

Bei Schmerzen neigen viele Menschen dazu, eine Art Schonhaltung einzunehmen. Leider ist dies genau das Falsche. Moderate Bewegung hilft, Nackenschmerzen zu lösen. Neben gezielten Übungen helfen Radfahren, Nordic Walking, Schwimmen, Joggen sowie Yoga und Pilates. Vermeiden Sie jedoch ruckartige Bewegungen und Sportarten, die solche Bewegungen beinhalten, wie z.B. Tennis oder Squash. Starten Sie langsam und steigern Sie nur langsam die Intensität des Trainings. Insgesamt ist es wichtiger, regelmäßig moderat zu trainieren als selten und intensiv.

Durch einige einfache Übungen lassen sich Nackenschmerzen schnell lösen

Injektionen zum Nackenschmerzen lösen

Theoretisch können Injektionen mit schmerzstillenden Mitteln oder mit Betäubungsmitteln starke Schmerzen schnell beseitigen. Für den Einsatz im Nackenbereich ist diese Art von Therapie jedoch umstritten, da die Nebenwirkungen noch nicht ausreichend erforscht sind. Fragen Sie Ihren Arzt daher nach alternativen Behandlungsmethoden.

Wie kann ich akute Nackenschmerzen selbst lösen?

Neben Übungen, Stoßwellentherapie, Physiotherapie und regelmäßiger Bewegung gibt es einige “Erste-Hilfe-Methoden” zum Lösen von Nackenschmerzen, die wir Ihnen hier vorstellen und die Sie als erstes anwenden können, bevor die Termine bei Stoßwellen- oder Physiotherapeuten anstehen:

Bewährte Hausmittel zum Lösen bei Nackenschmerzen

Vielen Menschen helfen neben Wärmeanwendungen, Übungen und Massagen auch Quarkwickel zum Lösen von Nackenproblemen. Weiterhin ist auf eine insgesamt gesunde Ernährung zu achten. Ausreichend Vitamine (vor allem Vitamin C) und Mineralstoffe (vor allem Magnesium, Zink, Kalium) sind hier wichtig. Tipps zur gesunden Ernährung finden Sie  hier.

Selbstmassage zum Lösen von Nackenschmerzen

Solange Sie auf einen Termin zur professionellen Massage warten, können Sie es mit  Selbstmassage probieren. Mit Hilfe einer Faszienrolle oder einem Tennisball können Sie versuchen, Verspannungen und verhärtete Muskeln zu lösen. Massieren Sie dabei jeweils mit der gegenüberliegenden Hand in kreisenden Bewegungen die schmerzenden Stellen.

Zugluft vermeiden bei akuten Nackenschmerzen

Zugluft kann Nackenschmerzen verursachen und gleichzeitig verstärken. Vermeiden Sie daher bei akuten Beschwerden möglichst jegliche Zugluft und schützen Sie Hals und Schultern mit einem Schal oder einem Tuch.

Schlafposition & Kissen ändern zum Lösen von Nackenschmerzen

Bei akuten Nackenschmerzen kann es sinnvoll sein, auf der Seite oder auf dem Rücken und nicht in Bauchlage zu schlafen. Darüber hinaus ist zu überprüfen, ob Sie das richtige Kopfkissen benutzen. Wählen Sie statt des Standard-Kopfkissens von 80 cm × 80 cm lieber ein längliches Kissen, sodass Sie mit den Schultern noch auf der Matratze liegen und nur Nacken und Kopf auf dem Kissen. Lassen Sie sich diesbezüglich am besten in einem Fachgeschäft beraten.

Überprüfen Sie bei Nackenproblemen Ihre Schlafposition und vor allem Ihr Kopfkissen.

Wärme- oder Kälteanwendungen zum Lösen von Nackenschmerzen

Probieren Sie bei akuten Nackenschmerzen unbedingt zuerst Wärmeanwendungen aus. Diese können ein Körnerkissen, ein Wärmepad, eine Wärmflasche, Wärmepflaster, durchblutungsfördernde Cremes, ein Wannenbad oder ein Saunabesuch sein. Normalerweise lösen sich die Nackenschmerzen dann schnell. Falls Entzündungen der Grund für die Schmerzen sind, wäre allerdings Kälte (Kühlpads usw.) die richtige Wahl.

Medikamente zur Linderung von Nackenschmerzen

Schmerzstillende Medikamente können als Erste-Hilfe-Maßnahme bei starken Nackenschmerzen eingenommen werden, um Verspannungen zu lösen und Schmerzen schnell zu reduzieren. Danach kann dann mit gezielten Übungen begonnen werden. Langfristig sollten regelmäßige Bewegung und Dehnübungen in den Alltag integriert werden. Zusätzlich ist eine Therapie mit Stoßwellen zu empfehlen, die gezielt gegen die Ursachen von Nackenschmerzen hilft. Schmerzstillende Medikamente sind aufgrund ihrer Nebenwirkungen nicht geeignet zur Langzeittherapie.

Wann soll man unbedingt zum Arzt bei Nackenschmerzen?

Normalerweise verschwinden Nackenbeschwerden nach einigen Wochen wieder durch Wärmeanwendungen, Übungen, Stoßwellentherapie und Physiotherapie.

  • Ein Termin beim Arzt ist jedoch unbedingt zu vereinbaren, wenn die Beschwerden länger als 12 Wochen anhalten oder falls die Beschwerden nach einem Trauma (z.B. nach einem Unfall oder einem Sturz) oder nach einer Corona- oder Virusinfektion auftreten.
  • Sofort zum Arzt sollten Sie gehen, falls Übelkeit, starkes Fieber, Schwindel oder plötzliche starke Kopfschmerzen gleichzeitig mit den Nackenschmerzen auftreten oder falls Sie in der Vergangenheit bereits Tumorerkrankungen hatten.
  • Den Notarzt via 112 sollten Sie bei Taubheits- und Kribbelgefühlen, motorischen Ausfällen oder Genickstarre anrufen. Diese Anzeichen könnten auf  Meningitis, einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt hinweisen.
sandro-meider

Autor: Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie - Sandro Meider

Sandro Meider studierte Humanmedizin an der Universität zu Köln und spezialisierte sich danach auf die Bereiche Orthopädie und Unfallchirurgie. Nach seiner Facharztausbildung und diversen Stationen in Kliniken und Fachpraxen erhielt er 2010 die Anerkennung als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie. Seit 2011 ist er niedergelassener Arzt an der Facharztklinik LINKS VOM RHEIN in Köln. Sein Spezialgebiet ist die Stoßwellentherapie, die er nutzt, um seinen Patienten nicht-invasiv zu wieder mehr Beweglichkeit und Lebensqualität zu verhelfen. Als Hobbysportler (Tennis, Volleyball, Golf und Ski) weiß er, wie wichtig schmerzfreie Beweglichkeit beim Sport ist.

Fazit

Ein steifer Hals und Nackenschmerzen können äußerst unangenehm sein. Es gibt jedoch eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Schmerzen schnell zu lindern und langfristig durch Stoßwellentherapie die Probleme endgültig in den Griff zu bekommen. Vereinbaren Sie baldmöglichst einen Termin zur Stoßwellentherapie. Damit Sie bald wieder schmerz- und beschwerdefrei Ihren Alltag bewältigen können.

FAQ

Wie kann man eine Nackenstarre lösen?

Kurzfristig helfen am besten Wärmeanwendungen und schmerzstillende Medikamente. Danach sollten gezielte Übungen zur Auflösung von Blockaden und Verspannungen angewendet werden, die anschließend regelmäßig in den Alltag integriert werden sollten. Langfristig helfen Stoßwellentherapie und Physiotherapie, um die Beschwerden endgültig in den Griff zu bekommen.

Kann Stoßwellentherapie Nackenschmerzen lösen?

Mit Hilfe von Stoßwellen können Verhärtungen und Verspannungen in Muskeln reduziert werden, was Nackenschmerzen lösen kann. Darüber hinaus können Triggerpunkte für das Schmerzempfinden gezielt angesprochen und aufgelöst sowie Entzündungen reduziert werden.

Welche Sofortmaßnahmen helfen beim Nackenschmerzen lösen?

Zunächst sollten durch Wärmeanwendungen und schmerzstillende Medikamente die Schmerzen reduziert und so für Entspannung gesorgt werden. Danach sind in der Regel gezielte Übungen zur Lösung von Nackenblockaden möglich.

Kontakt / Online Termin

Sie haben Fragen oder Interesse an einer Stoßwellentherapie? Wir sind gerne für Sie da!