Beschwerden und Symptome

Wir haben f√ľr Sie einige Beschwerdebilder und Symptome zusammen gestellt bei denen die Sto√üwellentherapie erfolgreich eingesetzt werden kann. Diese Informationen dienen als Orientierung. Vor einer Behandlung ist eine ausf√ľhrliche Anamnese und Untersuchung notwendig und unumg√§nglich. Wenn Sie Fragen zur Sto√üwellentherapie haben oder wissen m√∂chten ob Ihre Beschwerden damit gelindert werden k√∂nnen, kontaktieren Sie uns gerne.

Muskelverspannungen / -verhärtungen

Bei Muskelverspannungen und – Verh√§rtungen liegen h√§ufig Triggerpunkte zugrunde. Der Begriff Trigger stammt aus dem Englischen: ‚Äěto trigger‚Äú bedeutet ‚Äěausl√∂sen‚Äú. In der Orthop√§die sind damit dauerhaft verk√ľrzte Muskelfasern gemeint, die als schmerzhafte Punkte im Muskel sp√ľrbar sind. Diese Triggerpunkte werden nicht mehr ausreichend durchblutet und erzeugen, insbesondere auch bei Ber√ľhrung, starke Schmerzen.¬† Liegen mehrere Trigger im gleichen Muskel vor, f√ľhrt dies zu einer ausgepr√§gten Verspannung.
Durch Fehlhaltung oder -bewegungen bilden sich immer mehr Triggerpunkte und dies f√ľhrt zu einer eingeschr√§nkten Dehnbarkeit und Bewegungsf√§higkeit des Muskels und zu einer Funktionsst√∂rung der angrenzenden Gelenke. Die Sto√üwellentherapie schafft es diese Triggerpunkte darzustellen und durch mechanische Reize aufzul√∂sen und somit schnell zur Linderung der Symptome beizutragen. Die Durchblutung wird gef√∂rdert und eine dauerhafte Wiederherstellung der Muskelfunktion eingeleitet.

Muskelverletzungen

Bei Muskelverletzungen wird zwischen funktionellen und strukturellen Verletzungen unterschieden. 

Bei funktionellen Sch√§den ist die Funktion des jeweiligen K√∂rperteils beeintr√§chtigt, h√§ufig bedingt durch eine strukturelle Verletzung in den einzelnen Muskeln. Dies geschieht aus einem Schutzmechanismus heraus, in dem der K√∂rper versucht, die verletzten Muskeln zu sch√ľtzen, damit jedoch langfristig die Funktionalit√§t einschr√§nkt.¬†

Folgen sind zum Beispiel das Impingement Syndrom in der Schulter, das Runner’s Knee, sowie Tennisarm oder Golferellenbogen.

Bei Muskelverspannungen und Verh√§rtungen, oft einhergehend mit entz√ľndlichen Prozessen, kann eine Sto√üwellenbehandlung zur Aufl√∂sung von Verspannungen und Verh√§rtungen, zu einer verbesserten Durchblutung und zur Reduzierung von Entz√ľndungen beitragen. Die Schmerzen lassen nach und eventuelle Verletzungen der Muskeln k√∂nnen heilen.

Hier mehr erfahren zum Tennisarm & Golferellenbogen

Hier mehr erfahren zum Runner’s Knee

Hier mehr erfahren zum Impingement Syndrom 

 

Sehnen(ansatz)reizungen

Sehnen(ansatz)reizungen werden vor allem durch wiederholte allt√§gliche Belastungen oder √ľberm√§√üige sportliche Aktivit√§ten sowie Fehlbelastungen verursacht und k√∂nnen an vielen verschiedenen Stellen des K√∂rpers auftreten.

Die bekanntesten Beschwerden sind der Tennis- bzw. Golferellenbogen und Probleme an der Achillessehne. 

Die Behandlung sollte so fr√ľh wie m√∂glich begonnen werden, eine nicht behandelte Sehnenreizung kann sonst chronische Folgesch√§den mit sich bringen.

Mithilfe einer Sto√üwellentherapie k√∂nnen die Schmerzen bei einer Sehnen(ansatz)reizung reduziert werden. Zus√§tzlich werden durch gezielte Mikroverletzungen an Zellen vermehrt Wachstumsfaktoren ausgesch√ľttet, dies setzt den Heilungsprozess in Gang.¬†

Erfahren Sie hier mehr √ľber Tennis- bzw. Golferellenbogen

Erfahren Sie hier mehr Probleme an der Achillessehne

 

Nacken-, Kopfschmerzen, Schwindel

Nacken- und Kopfschmerzen sowie Schwindel finden h√§ufig Ihre Ursache in berufsbedingten Fehlhaltungen, die zu chronischen Muskelverh√§rtungen im Nacken und Schulterbereich f√ľhren. Diesen Verh√§rtungen betreffen die Streckmuskulatur der Halswirbels√§ule und die Schulter-Nackenmuskeln. Hier liegen h√§ufig Triggerpunkte des Musculus trapezius und levator scapulae zugrunde. In der Orthop√§die sind mit Triggerpunkten und Myegelosen dauerhaft lokal verk√ľrzte Muskelfasern gemeint, die als schmerzhafte Punkte im Muskel sp√ľrbar sind. Diese Triggerpunkte werden nicht mehr ausreichend durchblutet und erzeugen, insbesondere auch bei Ber√ľhrung, starke Schmerzen.¬† Liegen mehrere Trigger im gleichen Muskel vor, f√ľhrt dies zu einer ausgepr√§gten Verspannung. Durch Fehlhaltung oder -bewegungen bilden sich immer mehr Triggerpunkte und dies f√ľhrt zur eingeschr√§nkten Dehnbarkeit und Bewegungsf√§higkeit des Muskels. Durch die Verkn√ľpfung der Triggerpunkte mit dem sympathischen Nervensystem und Reizungen der Muskelans√§tze am Hinterhaupt k√∂nnen die dort liegenden Nervenstrukturen irritiert werden und zum Teil ausgepr√§gte Schwindel und Kopfschmerzen ausl√∂sen (Okzipitalisneuralgie). Die Sto√üwellentherapie schafft es, die Triggerpunkte aufzul√∂sen und somit schnell zur Linderung der Kopf- und Nackenschmerzen beizutragen.

Hier mehr erfahren √ľber Nackenschmerzen.

 

Schulterschmerzen / – Steife

Bei Schultererkrankungen wird zwischen strukturellen und funktionellen Schädigungen unterschieden. Häufig bedingen dabei funktionelle Probleme spätere strukturelle Schädigungen. Dies ist zum Beispiel beim Impingement Syndrom der Fall, das durch eine Minderbeweglichkeit des Schulterblattes verursacht werden kann. 

Probleme im Bereich der Halswirbelsäule (HWS) sowie strukturelle Erkrankungen im Schulterbereich (wie zum Beispiel eine Kalkschulter oder die Frozen Shoulder) bringen ebenfalls im Laufe der Zeit zunehmende Funktionsstörungen mit sich.  

Insgesamt betrachtet ist der Schulterbereich aufgrund des au√üerordentlich gro√üen Bewegungsumfangs und des komplexen Aufbaus anf√§llig f√ľr St√∂rungen. Daher sollten Diagnose und Therapie m√∂glichst fr√ľhzeitig beginnen, um langfristige Beeintr√§chtigungen zu vermeiden.¬†

Eine Sto√üwellentherapie kann helfen, Schmerzen in der Schulter zu lindern, Entz√ľndungen zu reduzieren und langfristig die Heilung anzuregen. Eingesetzt werden dazu sowohl radiale als auch fokussierte Sto√üwellen, abh√§ngig von der Art der Erkrankung.

Erfahren Sie hier mehr √ľber die Behandlung bei Kalkschulter

Erfahren Sie hier mehr √ľber die Frozen Shoulder

Erfahren Sie hier mehr √ľber das Impingement Syndrom

Erfahren Sie hier mehr √ľber das HWS Syndrom

 

R√ľckenschmerzen

Bei akuten und chronischen R√ľckenschmerzen ist es zun√§chst sehr wichtig, die Ursachen der Beschwerden pr√§zise zu diagnostizieren. Akut k√∂nnte ein Hexenschuss der Ausl√∂ser sein oder auch ein Bandscheibenvorfall. Dar√ľber hinaus sind auch Probleme im Halswirbelbereich (HWS) oder Nackenschmerzen, die bis in den R√ľcken ausstrahlen, m√∂gliche Gr√ľnde. H√§ufig tragen Muskelverspannungen zu den Beschwerden bei.

Die Therapie richtet sich nach der Ursache der Beschwerden. Mithilfe von Sto√üwellenbehandlungen k√∂nnen sowohl starke R√ľckenschmerzen gelindert als auch Muskelverspannungen aufgel√∂st werden.¬†

Erfahren Sie hier mehr zum Hexenschuss

Erfahren Sie hier mehr zum Zusammenhang zwischen Nackenschmerzen und R√ľckenschmerzen

 

Armschmerzen

Schmerzen in den Armen sind häufig durch Sehnenreizungen bedingt. Diese entstehen vor allem durch Über- bzw. Fehlbelastungen. Typische Erkrankungen sind Tennis- und Golferellenbogen.

Durch eine Sto√üwellentherapie k√∂nnen sowohl die Schmerzen im Arm gelindert als auch Entz√ľndungen und Reizungen reduziert und somit die Heilung angeregt werden.¬†

Erfahren Sie hier mehr zur Behandlung bei Tennis- und Golferellenbogen

 

Schmerzen an der Hand

Schmerzen an Daumen, Fingern und den H√§nden allgemein entstehen h√§ufig durch Sehnenreizungen, Entz√ľndungen oder auch durch Arthrose. Typische Krankheitsbilder sind Arthrose an Finger und Daumen, Sehnenscheidenentz√ľndungen oder das Karpaltunnelsyndrom.¬†

Die Sto√üwellentherapie kann eingesetzt werden, um entz√ľndliche Prozesse in den H√§nden und somit die Beschwerden zu lindern. Wichtig ist ein fr√ľhzeitiger Beginn der Behandlung, um chronische Sch√§den zu vermeiden.

Erfahren Sie hier mehr √ľber Arthrose an Fingern & Daumen

Erfahren Sie hier mehr √ľber das Karpaltunnelsyndrom

 

H√ľftschmerzen

Schmerzen in der H√ľfte sind sehr verbreitet. Verursacht werden sie h√§ufig durch Sehnenreizungen, Arthrose oder auch durch Schleimbeutelentz√ľndungen. Gef√∂rdert werden diese vor allem durch √úberlastungen, Fehlstellungen oder Fehlhaltungen. Wichtig ist zun√§chst eine eingehende Diagnose, um die wahren Ursachen festzustellen und anschlie√üend eine entsprechende Therapie einleiten zu k√∂nnen.¬†

Bei Sehnenreizungen und auch bei Schleimbeutelentz√ľndungen kann eine Sto√üwellentherapie helfen, die Beschwerden zu lindern und Entz√ľndungen zu reduzieren.¬†

Erfahren Sie hier mehr √ľber Entz√ľndungen der Schleimbeutel in der H√ľfte

Erfahren Sie hier mehr √ľber Schleimbeutelentz√ľndungen allgemein

 

Knieschmerzen

Knieschmerzen k√∂nnen viele Ursachen haben, wie zum Beispiel Arthrose, Sehnenreizungen oder Entz√ľndungen. Ein h√§ufiges Krankheitsbild ist neben dem sogenannten Jumper’s Knee, auch Patellaspitzensyndrom genannt, das L√§uferknie (Runner’s Knee).¬†

Eine Sto√üwellentherapie kann bei Knieschmerzen helfen, falls entz√ľndliche Prozesse oder Kalkablagerungen vorliegen, die zu den Beschwerden beitragen. Mithilfe der Behandlung werden Schmerzen und Entz√ľndungen reduziert und der Abtransport von Kalkablagerungen gef√∂rdert.¬†

Erfahren Sie hier mehr zum Jumper’s Knee

Erfahren Sie hier mehr zum Runner’s Knee

 

Fuß- und Fersenschmerzen

Im Bereich des Fußes können verschiedene Bereiche von den Schmerzen betroffen sein:

Ferse:

Schmerzen an der Ferse werden h√§ufig durch degenerative Ver√§nderungen am Ansatz der Sehnenplatte oder Entz√ľndungen verursacht. Eine verk√ľrzte Wadenmuskulatur kann ebenso wie √úberlastungen, Fu√üfehlstellungen und √úbergewicht dazu beitragen, dass sich Beschwerden und Erkrankungen entwickeln. Ein typisches Krankheitsbild ist der bekannte Fersensporn.

Gerade bei Fersensporn hat sich die Sto√üwellentherapie als √ľberaus erfolgversprechende Therapieform herausgestellt, die h√§ufig auch dann wirkt, wenn alle anderen Behandlungsmethoden erfolglos waren. Aus diesem Grunde √ľbernehmen inzwischen auch die gesetzlichen Krankenkassen auf Antrag und unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten f√ľr eine Sto√üwellentherapie bei Fersensporn.¬†

Erfahren Sie hier mehr √ľber Fersensporn¬†

 

Achillessehnenschmerzen

Probleme an der Achillessehne, auch Achillodynie genannt, werden h√§ufig durch entz√ľndliche sowie degenerative Ver√§nderungen am Ansatz der Achillessehne oder in manchen F√§llen durch eine Schleimbeutelentz√ľndung verursacht.¬†

Die Sto√üwellentherapie kann erfolgreich eingesetzt werden, um Entz√ľndungen und Schmerzen an der Achillessehne zu lindern.

Erfahren Sie hier mehr √ľber die Behandlung der Achillessehne

 

Fu√üschmerzen nach Br√ľchen und Operationen

Nach Knochenbr√ľchen kann es zu einer verz√∂gerten oder fehlenden Knochenheilung kommen. Auch nach Versteifungs- oder Korrekturoperationen kann sich die Knochenheilung verz√∂gern oder ausbleiben. Mit der Stosswellentherapie kann die Bildung frischer Knochenzellen angeregt werden, indem in den Knochenspalt Zellen einwandern und sich vermehren. In vielen F√§llen, vor allem im Mittel- und Vorfussbereich, kann die Sto√üwellentherapie zu einer Heilung der instabile Knochen f√ľhren.

Kontakt / Online Termin

Sie haben Fragen oder Interesse an einer Sto√üwellentherapie? Wir sind gerne f√ľr Sie da!